Keine Battlefield 1 Server von Drittanbietern

author image by Franky | 0 Comments | 08 Okt 2016

Nach vielen Gerüchten und Spekulationen, darüber das es in Battlefield 1 wohl keinen Mietserver von Drittanbietern mehr geben wird, wurde dies nun offiziell von EA und Dice bestätigt. Demnach sind eigene Battlefield 1 Server nur noch direkt bei EA zu mieten.

Die Server werden auch nicht sofort zum Launch am 21. Oktober verfügbar sein, sondern erst ab dem 01. November. Zudem werden zunächst nicht alle Spielmodi für die Mietserver zur Verfügung stehen, diese werden erst nach und nach zum Ende des Jahres freigeschaltet. Zu den restlichen Einstellungsmöglichkeiten gibt es nur wage Aussagen. Explizit genannt werden Einstellungsmöglichkeiten wie Servername, Kartenrotation, Spielmodus und Gameplay-Einstellungen. Ob es Plugins und Unterstützung für Procon und Co. geben wird wird nicht erwähnt, ist aber eher unwahrscheinlich.

Als großer Vorteil wird angeführt das EA die Qualität der Server Hardware selber kontrollieren kann und sich die Serverbetreiber direkt an den EA Support wenden können. Ob das wirklich ein Vorteil ist, sei mal dahin gestellt.

Angeboten werden die Server ab dem 01. November im Ingame Shop von Battlefield 1, womit zum ersten mal offiziell bestätigt wurde, dass es einen Ingame Shop geben wird. Zu Laufzeiten und Preisen der Servermiete gibt es allerdings keinerlei Informationen.

Wir sehen das ganze sehr skeptisch, da EA so die Preise für Server nach belieben in die höhe treiben kann und es wahrscheinlich keinen Plugin Support geben wird. Ein Server wie wir ihn momentan in Battlefield 4 betreiben, wird also wahrscheinlich so nicht weiter realisierbar sein. Hoffen wir das es demnächst noch mal ein paar mehr Infos gibt, spätestens am 01. November wissen wir dann genau bescheid.

Die komplette offizielle Mitteilung könnt ihr noch einmal auf Battlefield.com nachlesen.